12. – 18. September 2022

Wir laden euch herzlich ein zum
Anti-Autobahn-Klimacamp.

Unser Klimacamp richtet sich gegen den Weiterbau der A 143 und findet vom 12. bis 18. September 2022 im Dorf Gimritz, wenige hundert Meter neben der Baustelle der Autobahn 143 statt. Auf dem Camp wird es ein breites Programm aus Workshops, Diskussionen, Musik und Kunst geben.

Klimacamps sind das Herzstück der Klimagerechtigkeitsbewegung. Sie sind ein Ort der Vernetzung und Bildung verschiedener politischer und gesellschaftlicher Gruppen, die sich für ökologische und soziale Nachhaltigkeit und die Umsetzung der UN Nachhaltgkeitsziele einsetzen. Während die Bürgerinitiative „Saaletal“ die letzten juristischen Möglichkeiten ausschöpft, wollen wir politisch viel mehr Druck aufbauen. Wir werden unseren Widerstand vielfältig sichtbar machen.

Die Überschwemmung im Ahrtal im letzten und die Hitzewellen sowie die gravierende Dürre, verbunden mit großflächigen Waldbränden in diesem Jahr haben uns gezeigt, dass der Ökozid (die Zerstörung unserer natürlichen Umwelt) nicht nur Flora und Fauna, sondern auch unser menschliches Leben bedroht.

Warum Protest gegen den Autobahnbau?

Heute noch eine Autobahn zu bauen bedeutet, den Klimawandel weiter anzuheizen.
Die A143 geht mitten durch wertvollste Schutzgebiete von europäischem Rang.
Diese Autobahn bedroht hunderte vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten.